Trampolin

Trampolin

Auf einem Trampolin zu springen, ist ein Spaß für Groß und Klein. Sicher steht bei den Kindern der Spaß im Vordergrund, die Erwachsenen nutzen das Trampolin mehr um die Gesundheit zu fördern. Nur zehn Minuten auf dem Trampolin ersetzen dabei 30 Minuten Joggen. Wenn Sie nun ein Trampolin kaufen möchten, dann müssen Sie sich natürlich zuerst überlegen, wo und wie es zum Einsatz kommt.

Worauf ist beim Kauf besonders zu achten?

Eine hochwertige und sichere Verarbeitung ist natürlich „Pflicht“, hier lesen Sie nun, welche Kaufkriterien Sie besonders im Auge haben müssen. Äußerst wichtig ist ein stabiler Rahmen, er muss sehr robust sein und selbst hohen Anforderungen gerecht werden. Wenn Sie ein Trampolin kaufen, dann muss es ohne Probleme im Freien stehen können. Bei der Federung müssen Sie das Sprungverhalten berücksichtigen, wenn Sie eine starke Federung wünschen, dann sollte die Federstärke ziemlich hoch ausfallen. Die Randabdeckung ist ebenfalls wichtig, sie ist in puncto Sicherheit das A und O. Sie deckt die Federn ab und sorgt für höchste Sicherheit. Diese Abdeckung sollte übrigens mindesten fünf Zentimeter über den Rand hinausragen, so ist optimaler Schutz gewährleistet.In aller Regel besteht die Randabdeckung aus einer dicken Schicht Schaumstoff, die mit einer Folie ummantelt ist.

Die Sprung-Fläche besteht meist aus Polypropylen, dieses Gewebe ist UV-beständig und hat eine lange Lebensdauer. Natürlich muss das Gerät sicher stehen und die Standfüße dürfen nicht rosten und sie sollten fest mit dem Rahmen verbunden sein. Ein nützliches Zubehörteil ist die Trampolin-Leiter, sie sollte möglichst mit einem Antirutsch-Belag ausgestattet sein. Ein Schutznetz ist gerade bei einem Haushalt mit Kindern sinnvoll, denn sie spielen und springen recht wild und ein Netz hat schon so manchen Unfall verhindert.

Welche Form ist richtig?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Modelle, Sie haben eine wirklich große Auswahl. Doch für welche Form Sie sich entscheiden, ist nicht nur eine Frage der Optik. Ein Trampolin rund ist für Anfänger die bessere Wahl und das Trampolin rechteckig ist für Fortgeschrittene geeignet. Bei einem runden Modell bleibt die Person mehr in de Mitte, das Herunterfallen ist nahezu ausgeschlossen. Bei einem rechteckigen Modell ist das Sprungtuch relativ klein und schmal, der Trampolin-Springer muss also punktgenau landen.

Die Größe

Ob Sie nun eine Trampolin rund oder ein Trampolin rechteckig anschaffen, die Größe ist entscheidend. Grundsätzlich gilt ein großes Modell als relativ sicher und es bietet auch viele Einsatz-Möglichkeiten. Wenn Sie ein Trampolin kaufen, dann sind 3,6 Meter im Durchmesser für Kinder bis 10 Jahren vollkommen ausreichend, später sollten Sie jedoch ein Modell mit vier Metern Durchmesser anschaffen, die Kinder und Sie selbst haben einfach mehr Platz.

Die Montage

Wählen Sie zunächst den richtigen Standort aus, er sollte möglichst eben sein. Zum Aufbau sollte nach Möglichkeit eine zweite Person mit anpacken und ein Federspanner sollte bereit liegen. Normalerweise wird er mitgeliefert, er kann aber auch separat erworben werden. Übrigens, Arbeitshandschuhe vermindern das Verletzungsrisiko. Der Aufbau ist kinderleicht, das kann jeder Laie bewerkstelligen.

Die Sicherheit

Ganz wichtig ist natürlich die Sicherheit, stellen Sie das Gerät deshalb nie unter Bäumen auf und halten Sie von Zäunen Abstand. Auch Gartengeräte sollten nicht in der Nähe sein, die Kinder könnten sich verletzen. Natürlich muss das Spiel- und Sportgerät sicher stehen und das Sprungtuch sollte straff gespannt sein. Ein Sicherheitsnetz ist in jedem Fall zu empfehlen, so kann niemand herunterfallen und Tiere können nicht hinauf. Sie dürfen auch niemals von dem Gerät herabspringen, denn der Boden federt ja nicht zurück. Mehr als zwei Personen sollten auch nicht gleichzeitig springen, denn wenn einer die Kontrolle verliert, kommt es unweigerlich zum Zusammenstoß. Und denken Sie immer daran, wenn Kinder das Gerät nutzen, ist ein Sicherheitsnetz unbedingt notwendig.

https://www.trampoline-shop.de