Eine großartige Haut in Ihren 40ern, 50ern und 60ern haben

Webulog

Wer sagt, dass Schönheit mit dem Alter kommt? Sie müssen sich sicherlich nicht auf die Ziffern verlassen, aber Sie bemerken die Änderungen tatsächlich nach einem bestimmten Alter. Dieser Veränderungsprozess wird als Altern bezeichnet. Der Alterungsprozess kombiniert sowohl die physischen als auch die emotionalen Veränderungen, die die Aufmerksamkeit eines Individuums erfordern. Menschen in den Zwanzigern und Dreißigern versuchen zunächst, diese Veränderungen mithilfe von Antiaging Cremes und chemischer Peelings zu verbergen, aber es kommt eine Zeit, in der selbst diese kosmetischen Produkte versagen. Laut NU Skin-Experten könnte dieser Artikel von Nutzen sein, wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der alles fehlschlägt.

 

Ein genauer Blick auf die Veränderungen, die Sie mit zunehmendem Alter erhalten könnten, umfasst:

 

  • Verringerung der Hautelastizität
  • erweiterte Poren
  • Dunkle Pigmentierung
  • Falten und feine Linien
  • Gesichtsfettverdünnung und allgemeine Muskelerschlaffung

 

Anti-Aging-Grundlagen in den 40er Jahren

Laut den Studien und Forschungen von Dermatologen aus der ganzen Welt erleben Menschen den Alterungsprozess in den frühen 30ern und 40ern. Wenn Sie sich zwischen diesem Alter befinden, verlangsamt sich der Hautzyklus wissenschaftlich und führt zu Falten, Verfärbungen, Absacken und vielem mehr. Obwohl zu diesem Zeitpunkt jeder entweder Anti-Aging-Hautpflegeprodukte verwendet, ist es möglicherweise an der Zeit, diese zu verwenden, falls Sie dies nicht tun. Die Verwendung von Retinoiden kann Ihnen in dieser Situation helfen. Wenn der Gedanke an Lichtempfindlichkeit Sie jedoch daran hindert, sie zu verwenden, ist Vitamin C eine einfache Alternative. Sowohl Retinoide als auch Vitamin C haben ähnliche Eigenschaften wie das letztere. Es fördert ebenfalls das Kollagenwachstum und erweist sich als hilfreich bei der Bekämpfung von Falten, genau wie das erstere.

 

Anti-Aging-Grundlagen in den 50er Jahren

Das gleiche Änderungsverfahren, das in den 40er Jahren ausgeführt wird, wird auch in den 50er Jahren fortgesetzt. 50 Jahre sind jedoch eine Altersperiode, in der die Wechseljahre auftreten und dies Ihren Alterungsprozess beeinträchtigen kann. Sobald sich die Anzeichen einer Verstärkung verstärken, ist es bei Frauen wahrscheinlicher, dass die Haut aufgrund des Kollagenverlusts unter der Augenpartie und dem Kiefer schlaff wird. Während dieser Zeit wird es sich als vorteilhaft erweisen, Feuchtigkeitscremes und topische Behandlungen wie Vitamin C und Retinoide einzunehmen. Vergessen Sie jedoch nicht, Dermarolling auszuprobieren. Dermarolling wird auch als Mikronadelung bezeichnet, die sich hauptsächlich auf die Steigerung Ihres Kollagens konzentriert. Während Sie sich für die Option Microneedling entscheiden, müssen Sie bei einem speziellen Verfahren vorsichtig sein, wenn Sie das Gerät gut sterilisieren, da es direkten Kontakt mit Ihrer Haut hat.

 

Anti-Aging Essential in den 60er Jahren

Sobald Sie in die 60er Jahre eintreten, ist die häufigste und auffälligste Veränderung der Haut die Ausdünnung der Oberfläche. Während Sie möglicherweise lokale Behandlungen als ausreichend empfinden, um die Hyperpigmentierung und die feinen Linien zu bekämpfen, reichen sie immer noch nicht aus, um ein Absacken aufgrund des Volumenverlusts im Gesicht zu bekämpfen, was deutlich macht, dass Sie möglicherweise auch andere Optionen in Betracht ziehen müssen. Füllstoffe können in einer solchen Zeit gut tun, indem sie z. B. das Gewebe unter Ihrer schlaffen Haut auffüllen. Es gibt auch verschiedene Kategorien in Füllstoffen, die sich auf bestimmte Bereiche konzentrieren, z. B. einige auf starke Falten im Gesicht, während sich einige eher um die Stirnrunzeln kümmern.