Mit welcher Farbe willst du arbeiten?

Wenn du etwas streichen musst, steht dir eine große Auswahl an Farbsorten zur Verfügung. Aber welche Farbe ist am besten für den Untergrund, den du bearbeiten willst, geeignet? Es gibt z.B. die allgemein bekannte Wandfarbe. Diese Farbe ist besonders für Wände und andere stein- und betonartigen Untergründe hergestellt. Für Holz ist die Wandfarbe aber sicher nicht geeignet.

Wischfeste Kalkfarbe ist sehr preiswert. Sie besteht überwiegend aus Wasser (Lösemittel) und Kalk in einer Art Pulverform. Der sich darin befindliche Kalk hat aber zur Folge, dass er auch an deiner Kleidung zu sehen ist, wenn du dich an die Wand lehnen solltest. Aus diesem Grund wird diese Farbe in neuen Häusern kaum mehr benutzt, und man wird sie einzig und allein noch in älteren Häusern antreffen. Latex ist im Gegensatz dazu eine vielvorkommende und vielbenutzte Wandfarbe in den neueren Häusern. Sie ist nicht in Pulverform und darum ist es einfach, auch darüber hin zu streichen. Es gibt aber auch viel verschiedene Arten Latexfarbe. Vinyl Latex ist ein atmungsaktiver und abwaschbarer Latex. Er deckt vorzüglich und wird darum auch oft in Badezimmern verwendet. Außerdem gibt es auch noch Acryllatex, der aber nicht für Badezimmer, sondern mehr für Küchen geeignet ist. Man kann ihn leicht reinigen und das bedeutet, wenn in der Küche während des Kochens einmal etwas gegen die Wand spritzt, kann das schnell wieder saubergemacht werden.

Wenn die Wände innen vom Zigarettenrauch schmutzig geworden sind, oder sich feuchte Flecken in der Wand entwickelt haben, kannst du für den Untergrund am besten synthetische Wandfarbe verwenden. Diese Farbe deckt sehr gut und ist auch in verschiedenen Farben erhältlich.

Textilfarbe ist eine Farbe, die man oft für Kleidung und Schuhen benutzt. Für die Lederschuhe färben gibt es verschiedene Arten. Es ist ein wenig vom zu verwendenden Material abhängig. Z.B. ist die Wildleder färben schwarz wiederum anders als die für Baumwolle. ‚Coating‘ nennt man alle verschiedenen Arten Farben und Beizen. Farbe und Lack benutzt man wirklich für farbig gestrichene Dinge, während das bei einem sgn. Coating nicht unbedingt sein muss. Beize ist nämlich transparent. Außerdem gibt es noch die ganz speziellen Farben, sowie die Metallic-Wandfarbe, die einen strahlend glänzenden Metall-Effekt auf den Untergrund, dem du gerade einen neuen Anstrich gibst, bewirkt. Und es bestehen sogar schon Farben, die eine Art 3D-Tiefeneffekt auf den Untergrund zaubern. Die Trockenzeit ist sehr lang, aber das gibt dir die Möglichkeit, in der Farbschicht ein Muster oder eine Struktur aufzutragen. Auch gibt es Farben, die nach dem Anstrich durch Hitze verfärben.

https://www.lederfarbekaufen.de/