Hundebett: Die Vorteile und worauf Sie achten sollen?

Jeder Hundebesitzer kennt die Freude, von einem übereifrigen Welpen nach Hause begrüßt zu werden. Immer bereit zu spielen und einen trüben Tag mit ihren Tricks und Spielen aufzuheitern, werden Hunde im Handumdrehen zu einem unverzichtbaren Teil unserer Familien. Sie lieben uns bedingungslos. Sie bitten um nichts als Liebe und Aufmerksamkeit als Gegenleistung für ihre Loyalität. Sie haben sich wirklich den Titel “bester Freund des Menschen” verdient.

Also, was können Sie tun, um das Leben für den Hund zu verbessern, der Ihren Tag erhellt? Ein ausgezeichneter Anfang wäre, ihm ein Hundebett zu besorgen.

Schützt die Gelenke Ihres Hundes

Schlafen auf harter Oberfläche ist selten eine gute Sache; Ihre Gelenke schmerzen, Ihre Muskeln werden wund und Sie fühlen sich nach dem Aufstehen buchstäblich müde – stellen Sie sich die Ironie vor. Es ist so ähnlich wie bei Hunden; auf einem harten Boden zu schlafen, schmerzt die Gelenke am meisten. Und Sie fragen sich, warum sie später nicht springen, laufen und mit dem Frisbee spielen können? Hören Sie auf, so viel zu denken, es ist sehr einfach – kaufen Sie ein Hundebett.

Bequemer Schlaf für Sie beide

Es kann bezaubernd sein, Ihren Hund im selben Bett wie Sie schlafen zu lassen, aber es kann nach einer Weile lästig werden. Unerwartetes Zucken und Drehen, Stossen mit einem Glied oder Kuscheln mit einer nassen Nase können die tiefsten Schläfer stören. Fell, das von Ihrem Hund auf dem Bett zurückgelassen wird, kann auch Atemwegskomplikationen verursachen. Die beste Lösung daraus ist, dass Ihr Hund sein eigenes Bett bekommt, so dass Sie beide genug Platz und Schlaf bekommen.

Der Hundebett ist tragbar.

Ein Hundebett ist sehr leicht, so dass sie sehr einfach von Zimmer zu Zimmer – oder sogar draußen – transportieren können! Sie nehmen auch nicht viel Platz in einem Auto ein, so dass Sie Ihrem Hund beim Reisen oder Boarding einen vertrauten Schlafplatz bieten können.

Hilft, Verhaltensprobleme zu vermeiden.

Obwohl es niedlich und bezaubernd erscheint, wenn Ihr Hund neben Ihnen liegt, wissen Sie, dass dies nie eine gute Idee ist. Möglicherweise ist Ihr Hund so süß und liebevoll, wie Sie denken, dass er es ist, aber schließlich werden Sie feststellen, dass der Hauptgrund, warum Ihr Hund in Ihrem Bett ist, ist, weil er denkt, dass es der bequemste Ort für ihn ist, sich auszuruhen. Es wird nicht lange dauern, bis er Ihr Bett komplett übernimmt. Wenn er das tut, kann er Ihnen  jedes Mal anknurren, wenn Sie ihm befiehlst, herunterzukommen, besonders wenn Sie ihm bereits das Gefühl gegeben hast, dass es in Ordnung ist, dass er überhaupt da ist.